Rückführung

Rückführungen als Reisebegleitung für deine Selbst-ent-wicklung
Dauer 60-90-120 Minuten

Vertrauen - Annehmen - Verzeihen - Loslassen: Selbstliebe

 

Eine Rückführungssitzung beginnt mit einem Gespräch, wo entschieden wird mit welcher Frage in die Rückführung hineingegangen wird. Eine erfolgreiche Reise wird durch einen  möglichst entspannenden und verstands-losen Zustand unterstützt. Der Raum wird von mir als Begleiter der Rückführung gehalten. Alles darf sein....und ja, ich kann unterscheiden, ob du in einer Phantasie, in deinem Verstand oder tatsächlich an einem Punkt in deiner Lebensgeschichte angekommen bist, wo es etwas zu erfahren & für dich zu erkennen gibt.

Wozu dient eine Rückführung?

Rückführungen können dir helfen Sinn, Zweck und Bedeutung deiner Erfahrungen neu zu definieren und Themen - Gefühlsschlacken, die im Unterbewusstsein abgespeichert sind ab zu lösen.

 

Eine Rückführung unterstützt dich blockierte Themen aus der Perspektive deines höheren Selbst bzw. deiner Seele aus zu betrachten. Auch wenn du eine schmerzliche Situationen wieder erlebst, dein begleitendes Gefühl bleibt eher neutral. Meist tun sich ganz neue Blickwinkel auf und das blockierte Thema kann gänzlich losgelassen werden. Oft werden auch Verstrickungen mit beteiligten Personen (Partner, Familiensysteme, Familienkarma, berufliche Situationen) klarer.

Es geht um die Entfaltung von Bewusstseinsvorgängen und um deinen Zugang zu deinem höheren Selbst/Seele. Bewusstseinsprozesse verlaufen nicht linear, eher spiralenförmig und holographisch auf mehreren Ebenen. Dein Geist ist nicht an Raum & Zeit gebunden.

Es geht um die Entfaltung von Bewusstseinsvorgängen und um deinen Zugang zu deinem höheren Selbst/Seele. Bewusstseinsprozesse verlaufen nicht linear, eher spiralenförmig und holographisch auf mehreren Ebenen. Dein Geist ist nicht an Raum & Zeit gebunden.

Als Mensch haben wir vereinfacht ausgedrückt

  •  einen Mentalkörper - unsere Gedanken (Geist & Verstand)
  • einen Emotionalkörper - unser Herz & unsere Gefühle und auch
  • einen Spirituellen Körper - unsere Seele & unser höheres Selbst

 

Der Zugang zum Emotionalkörper verläuft über die Seele und nicht über den Verstand. Darum lassen sich diese Themen nicht mit dem Verstand erklären oder lösen. Hier kann man 'Nichts' wegdiskutieren oder wegrationalisieren. Unterstützung & Hilfe kommt jedoch immer von deiner Seele und von deinem höherem Selbst.

All deine Gedanken, Gefühle, Worte und bisher Erlebtes (auch aus früheren Leben) sind in deinen Zellen abgespeichert. Dein Emotionalkörper strahlt diese Prägungen & Programme  in deiner Aura (elektromagnetisches Feld) aus und zieht entsprechende Erfahrungen & Menschen zu dir.

Dein Emotionalkörper ist oft süchtig nach diesen negativen Impulsen. Er will seine Prägungen und Speicherungen ausleben, wann immer es ihm möglich ist. Kein Verstand kann das regulieren oder kontrollieren. Der Emotionalkörper ist mit dem physischen Körper über den Solarplexus verbunden. Und der Solarplexus ist über den Sympathikus mit dem vegetativen Nervensystem immer wieder auf 'Kampf oder Flucht' eingestellt. Dieser Vorgang löst immer wieder bestimmte Prozesse im Gehirn aus, welche dann immer wieder im Emotionalkörper neu bestätigt und geprägt werden. Unsere Verstandesebene kann nur bedingt auf unseren Emotionalkörper (Herz & Gefühle)  einwirken.

Was immer auch zu uns kommt in unserem Leben, darf angenommen werden, denn wir haben es bewusst oder auch unbewusst kreiert. Wenn wir es annehmen können, können wir auch unsere Energie zu uns zurück nehmen.

Prägungen, Muster, Programme wie: Schuld, Wut, Zorn, Rache, Verurteilungen, Angst, Macht & Ohnmacht, so wie unsere Rollen als Opfer & Täter dürfen sich erlösen, so dass wir auf der Bewusstseinsspirale aufsteigen können.

Opfer und Täterrollen wechseln sich oft in Sekundenschelle ab und sind sehr eng miteinander verknüpft. Opfer und Täter brauchen einander. Sie können nicht ohne den anderen, denn in Wahrheit sind sie eine Einheit im Lebensspiel.

Wenn wir sterben und unseren physischen Körper verlieren, bleibt unser Emotionalkörper vollständig intakt. Diese DNS (genetischer Code) wird auf einen neuen Körper (Reinkarnation - in carne - ins Fleisch gehen) übertragen.

Als Mensch wollen wir diese immer währenden Zyklen von Leben und Tod auf alle möglichen Arten und Weisen erfahren und auch verstehen lernen. Hierbei verstoßen wir immer wieder gegen die kosmischen, universellen Gesetze. Diese karmischen Prozesse haben nichts mit Bestrafung zu tun, hier geht es eher um einen Ausgleich von Erfahrungen.

Durch eine Rückführung können wir in Kontakt mit unserem höherem Selbst treten, was uns hilft eine Situation 'neutral' und für uns aus einer neuen Perspektive zu erleben - nicht nur zu betrachten. Denn die ursprünglichen Gefühle (reine Energie) werden durch das Wiedererleben in der Rückführung, nochmals aktiviert und können durch diesen Prozess transformiert & dann auch losgelassen werden.

Gleichzeitig erkennen wir aus der Seelenebene heraus, dass uns dieses alte Muster nicht mehr dient. Die Schwingung des Emotionalkörpers erhöht sich, was gleichzeitig eine Loslösung von den niedrigeren und blockierenden Energien bewirkt. Eine  Bewusstseinsentwicklung & eine Transformation finden statt. Durch das neue Gefühl, die  neue Einsicht und der allgemeinen Annahme der Situation können nun unsere Zellen neu programmiert werden.

All deine Gedanken, Gefühle, Worte und bisher Erlebtes (auch aus früheren Leben) sind in deinen Zellen abgespeichert. Dein Emotionalkörper strahlt diese Prägungen & Programme  in deiner Aura (elektromagnetisches Feld) aus und zieht entsprechende Erfahrungen & Menschen zu dir.

Dein Emotionalkörper ist oft süchtig nach diesen negativen Impulsen. Er will seine Prägungen und Speicherungen ausleben, wann immer es ihm möglich ist. Kein Verstand kann das regulieren oder kontrollieren. Der Emotionalkörper ist mit dem physischen Körper über den Solarplexus verbunden. Und der Solarplexus ist über den Sympathikus mit dem vegetativen Nervensystem immer wieder auf 'Kampf oder Flucht' eingestellt. Dieser Vorgang löst immer wieder bestimmte Prozesse im Gehirn aus, welche dann immer wieder im Emotionalkörper neu bestätigt und geprägt werden. Unsere Verstandesebene kann nur bedingt auf unseren Emotionalkörper (Herz & Gefühle)  einwirken.

Was immer auch zu uns kommt in unserem Leben, darf angenommen werden, denn wir haben es bewusst oder auch unbewusst kreiert. Wenn wir es annehmen können, können wir auch unsere Energie zu uns zurück nehmen.

Prägungen, Muster, Programme wie: Schuld, Wut, Zorn, Rache, Verurteilungen, Angst, Macht & Ohnmacht, so wie unsere Rollen als Opfer & Täter dürfen sich erlösen, so dass wir auf der Bewusstseinsspirale aufsteigen können.

Opfer und Täterrollen wechseln sich oft in Sekundenschelle ab und sind sehr eng miteinander verknüpft. Opfer und Täter brauchen einander. Sie können nicht ohne den anderen, denn in Wahrheit sind sie eine Einheit im Lebensspiel.

Wenn wir sterben und unseren physischen Körper verlieren, bleibt unser Emotionalkörper vollständig intakt. Diese DNS (genetischer Code) wird auf einen neuen Körper (Reinkarnation - in carne - ins Fleisch gehen) übertragen.

Als Mensch wollen wir diese immer währenden Zyklen von Leben und Tod auf alle möglichen Arten und Weisen erfahren und auch verstehen lernen. Hierbei verstoßen wir immer wieder gegen die kosmischen, universellen Gesetze. Diese karmischen Prozesse haben nichts mit Bestrafung zu tun, hier geht es eher um einen Ausgleich von Erfahrungen.

Durch eine Rückführung können wir in Kontakt mit unserem höherem Selbst treten, was uns hilft eine Situation 'neutral' und für uns aus einer neuen Perspektive zu erleben - nicht nur zu betrachten. Denn die ursprünglichen Gefühle (reine Energie) werden durch das Wiedererleben in der Rückführung, nochmals aktiviert und können durch diesen Prozess transformiert & dann auch losgelassen werden.

Gleichzeitig erkennen wir aus der Seelenebene heraus, dass uns dieses alte Muster nicht mehr dient. Die Schwingung des Emotionalkörpers erhöht sich, was gleichzeitig eine Loslösung von den niedrigeren und blockierenden Energien bewirkt. Eine  Bewusstseinsentwicklung & eine Transformation finden statt. Durch das neue Gefühl, die  neue Einsicht und der allgemeinen Annahme der Situation können nun unsere Zellen neu programmiert werden.

Dein physischer Körper erzählt die einzigartige Geschichte deiner Seele.

  • Wer bist du?
  • Wofür bist du hier?
  • Was willst du geben?
  • Was hast du zu geben?
  • Wie viel Macht willst du in deiner Beziehungen haben/leben?

Dank der Erkenntnisse von Reinkarnation können wir lernen, dass wir selbst  - die allererste und eigentliche Ursache unseres eigenen Schicksals sind. Wiedergeburt bedeutet, dass wir für unser Leben verantwortlich sind. Die Reinkarnation nimmt uns in die Pflicht und ist eine Entwicklungschance.  'Die 100 wichtigsten Worte Jesu' von Franz Alt.

Der Text ist durch Chris Griscoms Buch 'Zeit ist eine Illusion' inspiriert. Chris Griscom findet eine einfache Beschreibung für eine komplexe geistige & spirituelle Transformation, welche in einer Rückführung statt finden kann.

Weitere empfohlene Literatur & Inspirationen bezüglich Rückführung
Trutz Hardo 'Das große Handbuch der Reinkarnation'